Der vorübergehende oder dauerhafte Wechsel in ein Pflegeheim ist für Betroffene und Angehörige oft ein schwieriger Schritt, selbst wenn die Kräfte schwinden und einem die Bewältigung des Alltags überfordert. Er macht unsicher und wirft Fragen auf. Gerade in Zeiten von Corona bietet der Eintritt in die pflegimuri professionelle Pflege, achtsame Betreuung, Sicherheit, Zeit und Zuwendung.

Sozialberatung

Das Team der Sozialberatung berät im persönlichen Gespräch, unterstützt mit wichtigen Informationen, hilft bei allfälligen Finanzierungsabklärungen und plant mit allen Beteiligten den Eintritt sorgfältig. Es steht auf Anfrage für eine unverbindliche Besichtigung der pflegimuri zur Verfügung.

Bei einem Pflegenotfall bietet die pflegimuri kurzfristig und unkompliziert Hilfe. Aufgrund von Corona ist ein Notfalleintritt nur mit einem aktuellen, negativen Testergebnis und einem ärztlichen Zeugnis möglich.

Externe gerontologische Beratung

Die externe gerontologische Beratung richtet sich an Langzeitinstitutionen und andere Interessierte. Sie bietet zu definierten gerontologischen Fragestellungen Beratung. Der Fokus ist dabei auf die Alltags- und Handlungsorientierung der Bewohnerinnen und Bewohner, die Aufarbeitung biografischer Themen und die Prozessbegleitung in komplexen Situationen gerichtet. Die Interventionen basieren auf den Best Practice-Grundsätzen der angewandten Gerontologie. Die Leistungserbringerin bewahrt gegenüber Dritten bezüglich aller in Ausübung ihrer Tätigkeit gemachten Wahrnehmungen über betriebliche, organisatorische und technische Einrichtungen absolutes Stillschweigen.